Zurück von großer Fahrt – Burgebracher Sänger bei internationalem Chortreffen

Vier Tage lang weilte der Gesangverein im Steigerwald aus Burgebrach beim fünften internationalen Gesangvereinstreffen in Kirchberg/Tirol


Das verlängerte Wochenende zu Fronleichnam nutzten wir Sänger vom Gesangverein für einen Ausflug zum 5. Internationalen Gesangsvereinstreffen in Kirchberg in Tirol. Bereits kurz nach der Ankunft begann das vom Tourismusverband Kitzbühler Alpen-Brixental hervorragend organisierte Treffen, an dem insgesamt 16 Gesangvereine, sowie Singvereine aus Deutschland, der Schweiz und Österreich teilnahmen. Erster Höhepunkt war das Gemeinschaftssingen am ersten Tag auf dem Marktplatz in Kirchberg unter der Leitung des Kirchberger Chorleiters Peter Schmiedinger. Gesungen wurde „Das Lied der Berge“.


Am Freitag stand das Singen der Vereine auf den Bergrestaurants im Wandergebiet Kirchberg/Tirol auf dem Programm. Die Sänger sangen unter Leitung des Chorleiters Reinhold Stubrach Lieder aus unserer fränkischen Heimat und deutsche Volkslieder. Bei schönem Sommerwetter wanderten die Sänger in den Unteren Grund zum sagenumwobener Wasserfall in Aschau. Der Wasserfall auf der rechten und der Falkensteinfelsen auf der linken Seite gaben Einblicke in die Schönheiten dieser einzigartigen Naturlandschaft, die auch als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen ist. Hier konnten die Sänger mit Ihren Ehefrauen bzw. Lebensgefährtinnen den Ausblick auf die Kitzbühler Alpen genießen.


Auf der Alm „Kasplatzl“ wurde gemeinsam mit den „Zupf an Zipfi Buabn“ aus der Schweiz gesungen. Für die anwesenden Besucher des Berggasthofes war es ein besonderer Ohrenschmaus.


Abends traf man sich dann im Hotel mit anderen Chören zum freien Singen. Gemeinsam mit den Leutkircher Gassensänger aus dem Allgäu wurde bis in die frühen Morgenstunden gesungen, getrunken und gelacht.

Nacht der Chöre – singen in der Pfarrkirche Kirchberg


Erstmals wurde vom Veranstalter eine „Nacht der Chöre“ veranstaltet. Es war eine Ehre für uns, im einzigartigen Ambiente der Kirche (sie ist dem Hl. Ulrich von Augsburg geweiht) neben den Kärntner Sänger Knittelfeld (dieser Chor zählt unbestritten zu den besten Männerchören Kärntens und somit Österreichs), dem Männerchor Lautertal-Hopfmannsfeld, dem Gesangsverein „Frohsinn“ Hochdorf 1852 e.V., dem Lienzer Sängerbund 1860 und dem Männergesangsverein 1853 Eisern singen zu dürfen. Manche Lieder sorgten zuweilen für Gänsehaut nicht zuletzt durch die Stimmkraft der Solisten. Auch der mehrstimmige Gesang aus den Kehlen der Sängerinnen und Sänger sorgte für Anziehungskraft.
 
Am Samstagmorgen bot sich neben der Dorf-Kirche ein eindrucksvolles Bild, als sich dort alle Gesangvereine versammelten. Nach einer Heiligen Messe folgte ein Umzug ins Ortszentrum von Kirchberg vorbei an zahlreichen Zuschauern. Vorneweg marschierte die Musikkapelle Kirchberg in Tirol, der Gesangverein im Steigerwald Burgebrach folgte als zweiter Chor. Nach dem feierlichen Einmarsch aller Vereine in den eindrucksvoll geschmückten Ortskern von Kirchberg wurde das Treffen am Samstag auf dem Marktplatz fortgesetzt. Alle teilnehmenden Gruppen boten die Lieder
feil und die Zuhörer konnten ein breit gestreutes Liedgut aus den verschiedenen Ländern und Regionen genießen. Volks- und Heimatlieder, aber auch moderne Schlager und Hits wurden vorgetragen.


Am Nachmittag war es uns vorbehalten, auf der Bühne am Dorfplatz vor 500 Zuhörern aufzutreten. In dem knapp 30minütigen Konzert zeigten wir einen Querschnitt unseres musikalischen Könnens, das die vielen Hundert Zuhörer regelrecht in den Bann zog. Acht Lieder, angefangen vom traditionellen Liedgut über die Operette bis hin zu modernen Chorsätzen, wurden dargeboten.


Auf den Riesenerfolg durften die Sänger und ihr mehr als zufriedener Dirigent dann mit dem einen oder anderen Stiegl-Bier verdientermaßen anstoßen.


Der Sonntag stand im Zeichen des Aufbruchs. Nach der Verabschiedung aller Chöre durch die Vertreter des Tourismusverband Kitzbühler Alpen-Brixental und der Überreichung des Erinnerungsgeschenkes ging’s per Bus zurück in die Heimat.
Diese Tour und ganz besonders der großartige Auftritt bei der „Nacht der Chöre“ werden den begeisterten Sängern aus Burgebrach noch sehr lange in bester Erinnerung bleiben.